Handschuhe babyblau, himmelblau
Nähen

Das i-Tüpfelchen: Handschuhe in Babyblau

Und weil es so viel Spaß macht, mache ich heute wieder mal beim Memademittwoch mit, erstmals mit einem richtigen Frühlingsoutfit!

Darf ich vorstellen:

  • Bluse aus Baumwollstretch, nach diesem Schnittmuster von Burda.
  • Bleistiftrock aus stretchigem Wollstoff, selbst konstruiert.
  • Und – und: Handschuhe!! Ich habe selbst Handschuhe genäht!! Schnittmuster: natürlich Burda.

Outfit: babyblue suede gloves, pencil skirt

Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, ich habe mir mein Leben lang ellbogenlange Handschuhe aus babyblauem Veloursleder gewünscht. Aber eines schönen Morgens vor einigen Wochen, als ich beim ersten Kaffee flüchtig die Nachrichten aus aller Welt durchscrollte, wusste ich: DIE brauche ich. Ein Sublimationswunsch, in Anbetracht dessen, was ich mir sonst in Bezug auf Weltgeschehen wünschen würde? Gut möglich.

Also raus aus dem Nachrichtenportal und rein in die Webshops.

Kaufen? Unmöglich!

Ich habe es auch offline versucht. 4 Geschäfte mit erstklassiger Beratung und ebensolchen Preisen. Nach etwa einer Woche wusste ich: selbst wenn es eine Möglichkeit gäbe, diese Handschuhe, genau so, wie ich sie vor meinem inneren Auge sehe, käuflich zu erwerben, würden sie mehr kosten, als jedes Outfit von mir, das sie komplettieren würden.

Und nach noch einer Woche kaufte ich diesen herrlichen 60er Jahre Mantel mit 7/8 Ärmel.

60ies blue coat and babyblue gloves
Retro-Oberbekleidung ohne Handschuhe tragen? Geht gar nicht!

Verkürzte Mantel- und Jackenärmel schreien nach Handschuhen, und Retro-Mäntel sowieso. Ich brauchte also passende Handschuhe – in meiner Welt existierten seit ein paar Tagen nur die. Himmelblaue ellbogenlange Handschuhe aus zartem Velourleder.

Also fasste ich mir ein Herz. Und kaufte 40 cm Veloursleder-Imitat im Wert von einem Cocktail oder zwei Tassen Kaffee beim Bäcker. Damit es nicht so weh tut, wenns doch nicht klappt.

Keine Angst, meistens klappt es doch

Als absolutes Anfänger-Projekt würde ich es nicht bezeichnen. Ich fand es witzig, dass mir ausgerechnet das Vorgänger-Projekt, die Bluse mit Manschetten, guten Dienst für die Handschuhe geleistet hat.

Daumen einsetzen ist nämlich ein ähnlicher Spaß wie Ärmel einsetzen, nur im Puppenformat. Und die Keile zwischen den Fingern sind ähnlich tricky zu nähen wie der Manschettenschlitz. Ich habe im Durchschnitt jede dritte Naht nachgebessert/neu genäht.

Das heißt, ich muss noch etwas üben bevor ich mich an echtes Leder wage, denn dieses kann nicht einfach so aufgetrennt und neu vernäht werden.

Kleiner Tipp für das Nähen von Handschuhen

Ich habe kleine Hände und dementsprechend die kleinste Größe genäht. Besser wäre es, eine halbe Größe raufzugehen, denn: Nahtzugabe 2mm!

Burda, are you kidding? Meine Nähmaschine und ich haben uns Mühe gegeben. Wir waren ehrlich bemüht… und so weiter, wie in einem schlechten Arbeitszeugnis 🙂

Während ich genäht habe, dachte ich aber nur, hoffentlich passen die Finger da rein!  – Nahtzugabe 5 bis 7 mm war das kleinste, was ich zustande gebracht habe. Ja, sie passen. Aber hier ist der Tipp für alle Nachmacher: die größere Größe nehmen und entspannen 🙂

Selbstgenähte Handschuhe

Noch ein paar Details

Der Rock hat einen Schlitz! Unbedingt notwendig, denn er läuft nach unten schmäler zu. Sehr große Schritte kann ich damit dennoch nicht machen, aber wer macht schon große Schritte, während man lange Handschuhe trägt!

Bleistiftrock mit Schlitz und Mantel im 60-er Jahre Stil

Die Bluse: Das ist ein Maiglöckchen-Druck! Meine Vorliebe für Flora und Fauna auf Stoffen blüht und gedeiht (hihi), und dieser Stoff war Liebe auf den ersten Blick! Die Bluse wird in den kommenden Monaten noch oft getragen werden…

Bluse Maiglöckchen himmelblaue Handschuhe

Ich kann das Schnittmuster für die Bluse übrigens uneingeschränkt empfehlen. An einem Tag genäht, ist die Bluse lässig und bequem wie ein T-Shirt, wirkt aber viel „angezogener“. Ich habe diese Bluse bereits zwei Mal genäht, und es folgen eventuell mehr. Den Querbalken am Rücken habe ich aber jedes Mal weggelassen, ein schöner großer Rückenausschnitt ist Blickfang genug, finde ich 🙂

Alles Liebe und viel Spaß beim MeMadeMittwoch am Weltfrauentag!

 

21 thoughts on “Das i-Tüpfelchen: Handschuhe in Babyblau”

  1. Very Sixties! Ich habe vor ein paar Wochen Lederhandschuhe für meine Große zum 18. Geburtstag genäht (noch nicht verbloggt, kommt noch). Zum Handschuhe nähen kann ich das gleichnamige Buch von Mia Führer aus dem OZ-Verlag empfehlen. Die Nahtzugabe von 2mm ist bereits im Schnitt enthalten und die Anleitung ist klasse.
    Dein Outfit ist jedenfalls absolut Lady-Like. Man wünscht sich fast in eine Zeit zurück, in der solche Kleidung normal war ( wenn da nicht die Sache mit den Frauenrechten wäre)
    LG, Stefanie

    Gefällt 1 Person

    1. Wow, das ist mal ein toller Tipp mit dem Buch, danke! Habe schon eine gebrauchte Version gefunden, die ich wohl bestellen werde 🙂 Ja, liebe Stefanie, das denke ich mir auch immer genau so: so eine tolle Zeit war das kleidungstechnisch, aber idealisieren sollte man sie auch nicht. Eigentlich ist es jetzt gerade eine tolle Zeit, in der wir leben – denn wir können uns ja trotzdem „Vintage“ kleiden, der Modediktat an sich ist nicht mehr so allgegenwärtig wie in den 80er Jahren, zum Beispiel… Und dennoch profitieren wir von den sozialen und technischen Errungenschaften der vergangenen Jahrzehnte.

      Gefällt 1 Person

      1. Hi, nein, geschrieben habe ich darüber nichts. Bisher hatte ich noch keinen selbstgenähten Kombipartner dazu an – bis auf heute. Aber vielleicht zeig ich die Kombination beim nächsten MMM.

        Das Cape ist übrigens von dem Leipziger Label „Gracy Q“, und gekauft habe ich es in einer Vintageboutique in unserer Stadt.

        der einzige Haken: die Sachen sind so richtig schweineteuer, so dass ich eigentlich warte, bis ich genug Geld zusammenhabe, z.B. wenn es mal wieder Weihnachtsgeld oder eine andere Bonuszahlung gegeben hat.

        Gefällt mir

  2. Einfach nur wow! Ich bin schwer davon beeindruckt, dass du dir die Handschuhe selber genäht hast. Stelle ich mir sehr fiddelig vor, aber die Arbeit hat sich absolut gelohnt. Dein ganzes Outfit ist wunderbar stimmig und elegant und die tollen Handschuhe das i-Tüpfelchen!

    Liebe Grüße
    Julia

    Gefällt 1 Person

  3. Sensationell! Wundervolles Outfit von Oben bis zu den Schuhen. Die Handschuhe sind das absolute Highlight – die bringen es einfach. Unglaublich, dass Du die selber genäht hast. Darüber würde ich gern mehr erfahren, vielleicht spendierst du den Hanschuhen nochmal einen extra Post 😉 LG Kuestensocke

    Gefällt mir

    1. Ui, danke schön 🙂 Und danke für die Anregung: ich hatte nämlich noch ein weiteres Paar Handschuhe im Kopf, aus Stretch-Spitze in einem schönen Nude-Ton… Ich könnte ihren Werdegang Schritt für Schritt fotografieren und dem einen eigenen Post widmen!

      Gefällt mir

  4. Hallo Blau Seide, stimmt man kann keine große Schritte machen während man lange Handschuhe trägt 😀 . Wow, Handschuhe nähen traue ich mich gar nicht. Deine ist super gelungen. Und die Bluse , Rock , das gesamte outfit, Top . Lg Kalangita

    Gefällt 1 Person

  5. Sehr sehr hübsch die Handschuhe.
    An Handschuhen habe ich mich auch einmal versucht nach einem Vogue Schnitt. Allerdings ist nur ein Handschuhe fertig geworden der an den Fingern viel zu groß war dafür um den Unterarm viel zu eng saß. Ist jedenfalls ein Ansporn mich wieder daran zu versuchen.
    Lg

    Gefällt mir

    1. Ein Versuch wäre es auf jeden Fall wert 🙂 Vielleicht mit dem Burda Schnitt diesmal? Ich habe ja bisher nur einmal was nach Vogue genäht, und da gab es auch Anpassungen ohne Ende (ein Kleid)… Den Unterarm könnte man zumindest mit einem Fitzelchen Echtstoffs vorher probieren!

      Gefällt mir

  6. Handschuhe selber nähen – da muss frau wirklich erstmal drauf kommen! Das war gewiss eine ziemliche Frickelei, aber in der Farbe gibt’s das wirklich kaum zu kaufen. Zwei himmelblaue Hingucker, wirklich einmalig. Auch der Rock ist superschön und richtig elegant und die Bluse einfach zauberhaft. Insgesamt ein sehr stimmiges Outfit. Und ich weiß jetzt, was ich mit dem stretchigen Velourlederrest von meinem blaugrauen Wilkdlederfake-Kleid probieren werde…
    Liebe Grüße von Ina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s