Baby Cardigan selbstgestrickt
Nachhaltigkeit, Stricken

Mein Wölfchen im Schafspelz

Ja, ich weiß. Hier habe ich es verkündet. Ich nähe und stricke für mich, und in diesem Blog soll es in erster Linie um Erwachsenenkleidung gehen.

Aber es ist Ostern! Und mein kleines niedliches Baby hat eine Lämmchen-Jacke! Der kleine Rabauke und Wildfang sieht so unschuldig und süß darin aus, dass wir an einem der ersten warmen Frühlingstage zu einem richtigen Shooting ausgerückt sind.

Nicht, dass ich sonst viel zu wenig Fotos von ihm machen würde… Auf meinem Handy befinden sich über 8.700 Fotos seit seiner Geburt.

Baby Cardigan mit Kapuze und Ohren

#Memade nur für mich?

Seit dem Beitrag, in dem ich angekündigt habe, niemals für meinen Kind zu nähen, sind immerhin fünf Wochen vergangen. Das ist mit einem winzigen Kind eine lange Zeit, das wird jede Mama bestätigen. Auch wenn die Monate wie im Flug vergehen, es ändert sich alles von Woche zu Woche. Schlafgewohnheiten, Essverhalten, Spiele und Späße… und vor allem die Kleidergröße.

Der Wurm trägt nun Größe 86 und sein Kleiderschrank ist voll, also halte ich nach neuen Sachen erst ab Größe 92 Ausschau. Das ist bei jeder Marke bereits die Kleinkindabteilung. Also nicht mehr für Babys, sondern für kleine Jungs und kleine Mädchen.

Und was findet man da für kleine Jungs? Dunkelblau und apfelgrün, apfelgrün und dunkelblau… Ein apfelgrüner Traktor auf dunkelblauem Hintergrund! Die 50 Schattierungen von Dunkelblau. Apfelgrün ist, glaube ich, die einzige Farbe, die ich so gar nicht mag. Und dunkelblau… ist nicht die Farbe, die meinem Sohn am besten steht. Ist okay. Aber doch nicht den ganzen Schrank voll!

Macht nichts, dachte ich. Dann schau ich eben in die Mädchenabteilung. Habe ich doch bisher auch immer so gemacht, wenn ich ruhige Basics in beige und weiß haben wollte.

Baby Strickjacke und Puppenwagen
Papa zu sein ist ein knochenharter Job, man kann nicht früh genug mit dem Üben anfangen ))

Aber nein, offenbar brauchen alle Mädels ab Größe 92 eine gute Portion Glamour und Glitzer. Rosa Einhörner, glitzernde Regenbögen, langhaarige Prinzessinnen und Rüschen, Rüschen, Rüschen. Oder auch sehr beliebt: ein schlichtes schönes Basicteil, in Creme oder Hellgrau, und auf der Brust steht in Riesenbuchstaben: GIRL… Warum??? Ich meine, auf meinen Jerseyshirts steht auch nicht „Frau“, wie blöd wäre denn das?

Ich werde natürlich immer wieder schöne Kleidung für ihn finden, und mein Sohn wird weder apfelgrüne Shirts (brrr…) noch Prinzessinnen tragen müssen. Aber langer Rede kurzer Sinn: meine (erwachsenen) Stoffreste sind um nichts schlechter als die Auswahl in Geschäften.

Ich habe bisher sehr viel weggeworfen. Ich habe ja in Summe bereits wirklich viel Kleidung produziert, und da bleibt meist etwas übrig, und Nähen ist ohnehin ein Hobby, das viel Platz einfordert, und unsere Wohnung ist nicht sehr groß und somit… Naja. Stolz bin ich nicht darauf. Da ist es besser, mein Kind trägt es ein paar Monate, bevor der Stoffrest weiterzieht. Und Kinderkleidung kann ich in meiner Familie verschenken, für kleine Stoffreste habe ich hingegen keinen Abnehmer.

Im Sinne der Nachhaltigkeit habe ich es mir also wieder mal anders überlegt und mein erstes Nähprojekt für meinen Sohn liegt bereits auf meinem Zuschneidetisch.

Baby Cardigan

Strickjacke „Lämmchen“

Hier geht es aber um die schöne Strickjacke, nur kann ich gar nicht so viel dazu sagen. Ich habe die Anleitung aus einer Zeitschrift, die ich aber schon wieder weggeworfen habe, da die anderen Modelle alle ziemlich hässlich waren und nur bis Größe 80 gingen.

Im Grunde sind Strickjacken aus Wolle nicht gerade das Notwendigste für ein Kleinkind. Seit er laufen kann, ist ihm immerzu heiß, egal ob drinnen oder draußen. Ein guter Windschutz, also eine zur Jahreszeit passende Jacke, ist essentiell, aber wenn die Oberbekleidung wirklich gut gewählt ist, ist ein dicker Wollcardigan fürs Darunter zumindest in unseren Breiten eigentlich obsolet.

Die Tragezeit dieses Cardigans ist also ziemlich kurz, und eigentlich ist er ihm auch schon wieder zu klein ))

Ein weiterer Argument gegen Woll-Oberbekleidung bei Kleinkindern ist es, dass man die Essensreste so schwer raus bekommt. Ich habe diesen Cardigan bereits vier Mal hintereinander waschen müssen, nachdem auf ihm eine halbe Banane verteilt worden war. Baumwollkleidung wasche ich einmal bei 40 Grad, und alles geht raus.

Baby Cardigan selbstgestrickt

Gestrickt habe ich die Jacke aus einem riesigen 200 Gramm Knäuel, der eigentlich für eine Mütze plus Handschuhe vorgesehen war. Nur gut, dass ich mich anders entschieden habe, ich würde nie im Leben so niedlich damit aussehen!

Die Wolle hat natürlich nicht gereicht, also sind die Ohren und die Manschetten (=Lammhufen? )) aus einem anderen Garnrest gestrickt. Die Ohren und Hufen sind 100% Salzburger Alpaka, die restliche Jacke ein 50% Polyacryl, 50% Wolle Gemisch. Leider nicht sehr langlebig und neigt zu Pilling, was in unserem Fall aber keine Rolle spielt. Im nächsten Herbst ist das Jäckchen bereits sicher zu klein. Die Katzenkopf-Knöpfe sind ebenfalls aus meinem Fundus, ich habe nichts neu gekauft für dieses Projekt.

Gestrickt habe ich die Jacke im 2. Trimester und in 3 Städten: London, Paris und Wien. Es war unsere (vorerst) letzte Städtereise zu zweit und wunderschön.

Baby Strickjacke blühender Strauch

Das Gesamtoutfit

Mein kleines Wölfchen trägt hier:

Cardigan: Made by me

Gefütterte Wollhose: Esprit

Schuhe: (im Gegensatz zu einer Wolljacke sehr, sehr empfehlenswert für einen Laufanfänger! Ergonomisch einfach top): Richter

Baby Jäckchen Sandkiste
Hm… Drei Tage nach dem Shooting bekamen wir neuen Sand für unsere Sandkiste im Innenhof. Es sieht jetzt weniger… apokalyptisch aus.

Bis zum nächsten Mal mit einem Erwachsenenprojekt! Da habe ich was sehr Schönes, ach, ich freue mich schon darauf!

Frohe Ostern!

Juli

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s